Get Arnold Gehlens Theorie der Antriebe in "Der Mensch" (German PDF

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, be aware: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Hauptseminar: Das Werk Arnold Gehlens, Sprache: Deutsch, summary: Arnold Gehlen verfasste 1940 seine Anthropologie “Der Mensch”, die bis 1962 in verschiedenen überarbeiteten Fassungen erschienen ist. Seine examine des Menschen enthält eine Theorie zu den menschlichen Antrieben. Diese Theorie wird im Folgenden im Zusammenhang mit Gehlens in der Einführung von “Der Mensch” gegebenen theoretischen und methodologischen Grundannahmen erläutert. Im ersten Teil sollen die wesentlichen Grundannahmen Gehlens, die ‘Mängelwesenthese’, die “anthropo-biologische” Fragestellung und die Bekenntnisse zur empirischen Methode dargestellt werden. Es wird gezeigt, dass Gehlen eine an Herders ‘Mängelwesenthese’ orientierte, ganzheitliche Betrachtungsperspektive auf den Menschen entwickelt hat, die diesen primär als handelndes Wesen versteht. Dem folgt im zweiten Teil Gehlens examine der menschlichen Antriebe. Der menschliche Trieb wird von Gehlen in Abgrenzung zum tierischen Instinkt und zur Psychologie der Grundtriebe definiert. Hierbei wird die Rolle der Handlung für den Aufbau des menschlichen Trieblebens deutlich und in den Zusammenhang mit Gehlens Vorstellung von der Seele gebracht. Anschließend wird dargestellt, wie die typisch menschlichen Phänomene “Charakter”, “Dauerinteresse” und “Entscheidungsproblem” von Gehlen anhand seiner entwickelten Theorie der Antriebe erklärt werden können. Schließlich wird auf Gehlens Begriff des Willens eingegangen. Gehlens gesamte examine der menschlichen Antriebe wird dabei immer im Licht seiner grundlegenden Annahmen interpretiert. Diskussiosansätze aus
dem Seminar “Das Werk Arnold Gehlens” werden in die Erörterung aufgenommen,
insbesondere die biologische Paradoxie eines Antriebsüberschusses, die Ähnlichkeit zwischen Gehlens Willensbestimmung und der von Gilbert Ryle in dessen Buch “Der Begriff des Geistes” sowie die Bedeutung der teleologischen Formulierungen von Gehlens “anthropo-biologischer” Fragestellung.
Die im Seminar gestellte Frage, ob sich hinter Gehlens häufigen teleologischen Formulierungen eine Teleologie versteckt, wird im dritten Teil negativ beantwortet. Der Zweck des Überlebens, für den alle menschlichen Funktionen die Mittel bereitstellen müssen, taucht nur deshalb an zentraler Stelle auf, weil er den Zusammenhang aller höheren und
niederen menschlichen Funktionen hervorhebt und daher einer ganzheitlichen Perspektive auf den Menschen entspricht.

Show description

Read or Download Arnold Gehlens Theorie der Antriebe in "Der Mensch" (German Edition) PDF

Best modern philosophy books

Download e-book for kindle: Niels Bohr's Complementarity: Its Structure, History, and by Makoto Katsumori

This ebook explores the trendy physicist Niels Bohr’s philosophical concept, particularly his pivotal proposal of complementarity, with a spotlight at the relation among the jobs of what he metaphorically calls “spectators” and “actors. ” It seeks to spell out the structural and historic complexity of the belief of complementarity by way of various modes of the ‘spectator-actor’ relation, exhibiting, specifically, that the reorganization of Bohr’s notion ranging from his 1935 debate with Einstein and his collaborators is characterised by means of an extension of the dynamic notion of complementarity from non-physical contexts to the very box of quantum thought.

Download PDF by Deborah Cook: Theodor Adorno: Key Concepts

Adorno maintains to influence disciplines as different as philosophy, sociology, psychology, cultural experiences, musicology and literary idea. An uncompromising critic, at the same time Adorno contests a few of the premises of the philosophical culture, he additionally reinvigorates that culture in his concerted try and stem or to opposite probably catastrophic traits within the West.

Download e-book for iPad: René Descartes: Meditations on First Philosophy: With by John Cottingham

Descartes's Meditations on First Philosophy, released in Latin in 1641, is without doubt one of the most generally studied philosophical texts of all time, and inaugurates a number of the key subject matters that experience remained critical to philosophy ever for the reason that. In his unique Latin textual content Descartes expresses himself with nice lucidity and magnificence, and there's huge, immense curiosity, even in case you aren't fluent in Latin, in seeing how the recognized thoughts and arguments of his nice masterpiece spread within the unique language.

Additional info for Arnold Gehlens Theorie der Antriebe in "Der Mensch" (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Arnold Gehlens Theorie der Antriebe in "Der Mensch" (German Edition) by Anonym


by Brian
4.1

Rated 4.41 of 5 – based on 13 votes